Was ist nach der osteopathischen Behandlung zu beachten?

Direkt nach der Behandlung sollten Sie eine kleine Runde mit Ihrem Liebling spazieren gehen. Im Laufe des restlichen Tages gönnen Sie ihm ein wenig Ruhe. Bieten Sie bitte ausreichend Wasser zum Trinken an.

Es kann vorkommen, dass sich im Laufe der nächsten Tage eine Verschlechterung der Symptome zeigt, die sogenannte Erstverschlimmerung. Die Therapie greift in die gewohnte Struktur des Körpers ein und dieser muss sich erst an die Neuausrichtung gewöhnen. Daher kommt es vor, dass Schmerzen sogar etwas stärker auftreten oder Ihr Tier müder und schlapper ist als gewohnt. Das alles ist Teil des Heilungsprozesses und nimmt mit jeder Sitzung ab. Auch Schmerzen ähnlich einem Muskelkater können auftreten.

Dies sollte nach wenigen Tagen abgeklungen sein, ansonsten informieren Sie bitte Ihren Therapeuten.

Bei vielen Patienten zeigt sich direkt nach der Behandlung eine deutliche Besserung, bei manchen erst nach einigen Tagen. Und wiederum bei anderen erst nach zwei bis drei Behandlungen. Beachten Sie bitte, dass der Körper bis zu drei Wochen mit den gesetzten Impulsen arbeitet und somit auch eine Veränderung nach wenigen Wochen noch auf die Behandlung zurückzuführen sein kann.

Auf sportliche Betätigungen, anstrengendes Training und insbesondere Wettkämpfe sollten Sie ein bis zwei Tage nach der Behandlung verzichten.

Kontakt

Dr. Stefanie Arnold-Gniza

Mailinfo@hunde-osteopathie.eu
Tel.06222 3171380
Mobil0179 2632771

Termine & Behandlung

Ihr Tier behandle ich in der

Tierärztlichen Praxis für Osteopathie
Bergstraße 34
69168 Wiesloch



Osteopathische Behandlungen für Ihr Tier finden nach Absprache statt.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin.